Mit Kindern eigene Uhren herstellen

Das Thema „Zeit“ spielt im Unterricht der Grundschule in allen Jahrgangsklassen eine wichtige Rolle: Das Lesen der Uhrzeit muss gelernt werden, genau wie auch das Abmessen und Berechnen von Zeitspannen.

Einige Kinder besitzen eigene Armbanduhren, mit denen sie das Ablesen der Uhrzeit trainieren können, jedoch längst nicht alle. Aus diesem Grund hatte ich die Idee, mit Schülerinnen und Schülern des dritten Schuljahres im Kunstunterricht eigene, funktionsfähige Uhren für ihre Kinderzimmer herzustellen.

Was wird benötigt?

  • Sperrholz
  • Laubsäge
  • Uhrwerk (aus dem Internet, ggf. mit Pendel, Stückpreis ca. 3 €)
  • Ziffernblatt
  • Holzbohrer
  • Wasserfarbe

Die Motive können die Schülerinnen und Schüler individuell nach eigenen Vorstellungen wählen. Es muss nur darauf geachtet werden, dass es genügend Raum für das Ziffernblatt bietet.

Darauf muss geachtet werden

Eulenuhr mit Mäusependel. (Foto: Hanna)

Da Kinder den geschickten Umgang mit der Laubsäge schnell erlernen, stellt das Aussägen des Motivs in der Regel keine große Schwierigkeit dar.

Beim Aufzeichnen des Ziffernblattes hat es sich als problematisch erwiesen, den exakten Abstand der einzelnen Ziffern zueinander einzuhalten. Dies ist jedoch von großer Wichtigkeit, da die Uhrzeit ansonsten nicht korrekt angezeigt wird. Zusammen mit den Uhrwerken kann man im Internet jedoch sehr günstig Ziffernblätter erstehen.

Ansonsten hatten die Schülerinnen und Schüler große Freude bei der Herstellung ihrer Uhren und nahmen ihre Werke nach Fertigstellung stolz mit nach Hause.

Das Thema "Zeit" spielt im Grundschulunterricht eine große Rolle. Weitere Ideen und Materialien zu Uhr, Kalender und Geschichte findet ihr in diesem Extra-Heft der Zeitschrift Praxis Grundschule:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.