BUGA Heilbronn
Das Gelände der Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn (Foto: Ralph)

Buntes Klassenzimmer: Hier gibt’s was zu entdecken!

Achtung, jetzt heißt es vorplanen: Vom 23. April bis zum 2. Oktober 2019 findet im Rahmen der Bundesgartenschau in Heilbronn das Bunte Klassenzimmer statt, das umweltpädagogische Bildungsprogramm. Im Rahmen dieses Programms werden mehr als 1.700 Veranstaltungen angeboten, die bereits jetzt zum Teil reserviert werden können. Die Angebote sind kostenfrei und richten sich an alle Klassenstufen. Zur Auswahl stehen Kurse, Workshops und Vorträge zu verschiedenen lehrplanrelevanten Themen.

Informationen zur Stadt und Anreise

Die Gastgeberstadt Heilbronn liegt im nördlichen Teil Baden-Württembergs und hat mehr als 125 000 Einwohner. Die Stadt wurde vor allem durch Heinrich von Kleists „Käthchen von Heilbronn“ bekannt. Heilbronn liegt am Neckar und ist über die Autobahnen A81 und A6 gut zu erreichen. Zur Bundesgartenschau soll die Stadt einen Intercity-Anschluss erhalten.

Das knapp 40 Hektar große Gelände liegt verkehrsgünstig am Rande der Stadt, direkt am Neckar und in der Nähe des Bahnhofes (ca. zehn Minuten zu Fuß) bzw. der Autobahn. Mit der Eintrittskarte können am Tag des Aufenthalts die öffentlichen Verkehrsmittel kostenfrei genutzt werden.

Angebote für Schulklassen

Für Schulklassen gibt es eine sehr große thematische Bandbreite an Veranstaltungen, die erlebnisorientiert und interaktiv angelegt sind.

Darunter sind u.a. solche spannenden Themen, wie z.B. „Walddetektive – Der Natur auf der Spur“, „Wir bauen eine Solarblume“ und „Das Verhalten heimischer Greifvögel und Wölfe“. Die Angebote decken die verschiedensten Fächer ab und richten sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 19 Jahren. Zu folgenden Themen gibt es abwechslungsreiche und vielfältige Veranstaltungen:

  • Technik und Zukunft
  • Wasser
  • Natur und Umwelt
  • Gesundheit und Ernährung
  • Architektur und Stadtentwicklung
  • Nachhaltigkeit und Konsum
  • Kunst und Kultur

Eine Übersicht aller Angebote findet ihr im Internet unter diesem Link. Die meist neunzigminütigen Veranstaltungen sind kostenlos, müssen aber vorab gebucht werden. Buchungen sind schon jetzt möglich.

Der Eintritt in die Bundesgartenschau kostet für Schulklassen 15 Euro und umfasst sowohl alle Angebote des Bunten Klassenzimmers als auch Fahrten mit den Öffentlichen Nahverkehrsmitteln. Pro Klasse sind zwei Begleitpersonen frei. Wenn aus dem Besuch eine Klassenfahrt werden soll, dann ist die Zweitageskarte besonders interessant. Sie kostet 35 Euro und beinhaltet neben dem zweitägigen Eintritt auf das Gartenschaugelände auch den Eintritt für ein weiteres Zusatzangebot (z.B. ein Freibad in Heilbronn, das Besuchersalzbergwerk Bad Friedrichshall). 

Neben den klassischen grünen Themen rund um Pflanzen, Bäume und Natur bietet die Bundesgartenschau eine große Palette an Möglichkeiten und Sehenswürdigkeiten, wie z.B. den Karlssee, den Floßhafen, den Alt-Neckar, Spielplätze usw.

Ein besonderes Highlight ist die „MS Experimenta“, ein 105 m langes Schiff, das im Neckar, direkt am Gartenschaugelände festmacht. Dabei handelt es sich um ein schwimmendes Science Center mit verschiedenen Angeboten für Schulklassen (z.B. Forscherwerkstatt, Klangwerkstatt).

Die Experimenta: Einzigartig in Deutschland

Zusätzlich zu dem schwimmenden Science Center können die Schulklassen die „Experimenta“ besuchen, die beide zusammen gehören. Die Experimenta, das Gebäude befindet sich direkt neben dem Bundesgartenschaugelände, wird nach einer längeren Umbaupause im März 2019 wieder eröffnet. Auf 25.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche erwarten den Besucher vier Themenwelten, über 270 interaktive Exponate, vier gläserne Studios, neun Labore, der Science Dome und eine Sternwarte. Die Einrichtung lädt zum Staunen, Forschen, Entdecken und Verweilen ein.

Meine Tipps

In und um Heilbronn gibt es noch zahlreiche weitere, für Schulklassen sehr interessante, Möglichkeiten. Beispielsweise das Deutsche Zweiradmuseum in Neckarsulm, den Freizeitpark Tripsdrill in Cleebronn, die Deutsche Greifenwarte auf der Burg Guttenberg (im Fünfmühlental bei Bad Rappenau) oder den Breitenauer See. Er liegt nur wenige Kilometer entfernt und ist der größte Badesee Nordwürttembergs.

Für Schulklassen, die eine weitere Anreise haben oder länger bleiben möchten, bietet sich eine Übernachtung in der neugebauten Jugendherberge direkt auf dem Gartenschaugelände an.

Ein Besuch der Bundesgartenschau in Heilbronn im nächsten Jahr ist sicherlich sehr interessant. Deshalb empfehle ich euch, sowohl die Chance auf dieses einmalige Gartenschau-Erlebnis als auch die pädagogischen Zusatzangebote für Schulklassen im Südwesten Deutschlands zu nutzen.

 

Zum Thema Natur und Umwelt empfehlen wir dir das Heft "Tiere in unserer Umgebung" von Weltwissen Sachunterricht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.