Weihnachtsdeko – Styroporverpackung upgecycelt

Leider wird Styropor immer noch als Verpackungsmaterial verwendet. Wenn es Styroporplatten sind, könnt ihr das Material noch einmal verwenden, z. B. für Weihnachtsdekoration.

Vorbereitung

Wenn ihr eine solche Styroporplatte nehmt und den Kindern zeigt, wie sich das Styropor leicht mit Acrylfarben bemalen lässt, muss nur noch zusammengetragen werden, welches denn die üblichen Weihnachtsmotive sind: Engel, Weihnachtsbäume, Christbaumschmuck, Weihnachtsmänner, Rentiere…

Die Styroporplatten werden zunächst mit Acrylfarbe bemalt. (Foto: Herta)

Für das gewählte Motiv fertigen die Kinder einen Entwurf an auf Papier in der Größe der Styroporplatte. Wenn ein kleineres Format gewünscht ist, könnt ihr die Styroporplatte mit Hilfe eines sehr scharfen Cutters unter Anlegen eines Lineals schneiden. „Sehr scharf“ heißt, die Klinge muss nach wenigen Schnitten gewechselt werden. Andernfalls bröselt das Styropor, ihr kriegt keinen glatten Schnitt.

Ausführung

Die Schülerinnen und Schüler übertragen ihr Motiv auf das Styropor. Das geht mit einem Bleistift oder einem Kugelschreiber. Dann sind meistens eingedrückte Linien sichtbar, aber das ist okay. Mit einem Phantomstift oder Trickmarker kann man vorzeichnen, ohne dass es Eindrücke gibt. Die Linien verschwinden wieder, wenn die nasse Farbe draufkommt. Wenn ihr Trickmarker verwendet, müsst ihr allerdings gleich zügig weiterarbeiten lassen, denn die Linien verschwinden nach einer Zeit so oder so, also von selbst.

Das Motiv wird mit Acrylfarben aufgemalt, evtl. muss die Farbe zweimal aufgetragen werden, um einen deckenden Farbauftrag zu erhalten. Nach dem Trocknen der Farben kann mit Glitter Glue weitergearbeitet werden. Diese „Glitzerkleber“ müssen gut trocknen, in der Regel dauert das 24 Stunden.

Aufhängung

Wenn man einen oder zwei Nägel in die Wand schlägt, kann man die Styroporplatte draufdrücken. Da diese Platten dreidimensional sind, hängt also jetzt ein dekoratives Weihnachtsbild an der Wand.

Upgecycelt: Die fertige Weihnachtsdekoration. (Foto: Herta)

Teile diesen Beitrag

Weitere kreative Ideen und Anregungen für den Kunstunterricht habe ich hier für euch zusammengestellt:


Wenn auch du für den Grundschulschnüffler schreiben möchtest, dann nimm hier Kontakt mit uns auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.