Schnecke mit ihrem Haus – ein Relief aus Prägemetallblech

Schnecke aus Prägemetallblech. (Foto: Herta)

Informationen zum benötigten Material

Prägemetall gibt es in unterschiedlichen Stärken. Bei 0,08 mm spricht man auch von einer Metallfolie, die ist aber doch deutlich fester als Alufolie. Bei 0,08 mm aber bleibt das gestaltete Relief so weich und empfindlich, dass es sich durch Anfassen verbiegen kann und also zerstört würde. Ihr solltet also Prägemetall-Bleche verwenden mit einer Stärke von 0,15 mm. Die gibt es etwa in DINA 4 und in unterschiedlichen Metallfärbungen, z.B. in kupfer-silber. Dann ist eine Seite kupferfarben und die andere Seite – also die Rückseite – silberfarben. Die Schülerinnen und Schüler können dann wählen, welches die Farbe ihres Bildes sein soll.

Neben einem Prägemetallblech brauchen die Kinder noch Bleistift, Radiergummi, Spitzer und Schmierpapier für den Entwurf und einen Kugelschreiber. Nicht zu vergessen ist eine weiche Unterlage, die unter das Metall gelegt wird beim Eindrücken des Motivs. Ganz wichtig! Gelingt sonst nicht.

Unterrichtsgespräch mit den Schülerinnen und Schülern

Jedes Kunstthema benötigt einen Einstieg. Das kann auch ein Unterrichtsgespräch sein, bei dem den Kindern Gelegenheit gegeben wird zum Erzählen. Dabei entwickeln die Kinder bildhafte Vorstellungen, die es ihnen erleichtern, die Aufgabe umzusetzen. Schnecken kennen alle Kinder, solche mit Schneckenhaus und welche ohne Schneckenhaus. Viele Kinder werden also über ihre Beobachtungen und ihr Wissen berichten wollen, z. B. auch bezüglich der Fühler der Schnecke, die natürlich dann auch nicht vergessen werden dürfen.

Bildentwurf und Prägen des Metalls

Die Kinder sollten ein Schmierpapier in der Größe des Metallbleches erhalten und darauf ihre Schnecke zeichnen. Wichtig ist hierbei auch, dass die Schnecke das Format gut ausfüllt, also nicht winzig klein am unteren Rand sichtbar ist. Darauf müssen die Kinder hingewiesen werden – und nicht nur bei diesem Thema!

Das Papier kann leider nicht zum Übertragen auf das Metallblech gelegt werden, um das Motiv dann durchzudrücken. Das klappt nicht, und also müssen die Kinder ihren Entwurf neben die Metallfolie legen und so genau wie möglich diesen auf das Metall übertragen. Das Eindrücken gelingt am besten mit einem Kugelschreiber und zwar von der Rückseite der Folie. Unter das Metallblech wird eine weiche Unterlage gelegt, z. B. ein gefaltetes Handtuch oder mehrere Lagen Küchenkrepp.

Wenn die dargestellte Schnecke einen Rahmen bekommt oder auch ein Passepartout, dann hat sie gleich noch eine stärker beeindruckende Wirkung.

Schnuffi, der Grundschulschnüffler, hält hier ausgesuchte Materialien und Informationen für euren Schulalltag bereit:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.