Schlagwort-Archive: außerschulisches Lernen

Wie wäre es mit einem herbstlichen Herbarium?

Normalerweise bietet sich der Herbst optimal für einen Lerngang mit der Klasse an. Dabei kann man nicht nur die herbstlich gefärbten Bäume und Büsche bestaunen, sondern vor allem auch Blätter, Kastanien und andere Dinge sammeln. Beispielsweise für einen Herbsttisch oder um die Fensterbänke zu schmücken. Aber was ist schon normal in diesen Zeiten? Weiterlesen

Freilebende Papageien in Deutschland

Kinder lieben Tiere über alles. Im Sachunterricht werden deshalb – vor allem im Zusammenhang mit der Behandlung von Lebensräumen – auch sehr häufig Tiere behandelt. Oftmals handelt es sich aber dabei immer um die gleichen Tiere, wie z. B. Eichhörnchen und Igel, also Tiere, die die meisten Kinder schon kennen. Insofern wäre es überaus sinnvoll, im Sachunterricht Tiere zu behandeln, die die Kinder nicht kennen. Weiterlesen

Zu Besuch im Wildpark Schwarzach

Heute möchten wir euch den Wildpark Schwarzach als außerschulischen Lernort vorstellen. Mit mehr als 400 Wild- und Haustieren, vom Zebra bis zum Wildschwein und vom Papagei bis zur Gans, eignet sich der Park besonders für den Schulklassenbesuch. An dieser Stelle steht neben dem Erwerb fachlicher Kompetenzen, sollen emotionale Grundhaltungen wie Interesse, Neugier und Aufmerksamkeit aufgebaut und erhalten werden.

Über 50 verschiedene Tierarten kann man im nördlichen Teil Baden-Württembergs, dem „Kleinen Odenwald“, bewundern. Der Besuch lohnt sich nicht nur für Grundschüler, sondern auch für höhere Jahrgangsstufen. Die Tiere, ein Streichelzoo, ein Schaubauernhof und andere Attraktionen machen den Wildpark Schwarzach zu einem lohnenden Ziel, das zudem kostengünstig ist. Einziger Wermutstropfen: der landschaftlich schön gelegene Wildpark ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht ganz einfach zu erreichen.

Weiterlesen

Baumwipfelpfad

Der Baumwipfelpfad in Bad Wildbad

Einen außergewöhnlichen 360-Grad-Blick über den Schwarzwald bietet der Baumwipfelpfad in Bad Wildbad. Mit wenigen Ausnahmen im November und Dezember ist der Pfad fast ganzjährig geöffnet. Aus drei Gründen bietet sich der Besuch als Ganzjahresziel für (Grund-) Schulklassen an: die Öffnungszeiten, verschiedene Informations- und Erlebnisstationen und ein eindrucksvoller Aussichtsturmes.

Weiterlesen

Klima-Arena Sinsheim

Hier wird globale Erwärmung erlebbar

Die kürzlich eröffnete Klima-Arena in Sinsheim macht die globale Erwärmung für Schulklassen erlebbar.

In hochkarätiger Besetzung hat die Einrichtung Anfang Oktober in Sinsheim ihre Tore geöffnet. Bundeskanzlerin Angela Merkel und der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann unterstrichen dabei über Ihre Anwesenheit die Wichtigkeit des Themas. Deutschlandweit gibt es bisher nur sehr wenige Einrichtungen, die sich in vergleichbarer Art und Weise mit den Folgen des Klimawandels beschäftigen.

Weiterlesen

Burg Guttenberg

Historisches und naturwissenschaftliches Lernen im Fünfmühlental

Im Norden Baden-Württembergs befindet sich bei Bad Rappenau das idyllische Fünfmühlental. Das Tal ist nicht nur äußerst geschichtsträchtig, sondern es bietet in der Umgebung auch sehr interessante Möglichkeiten  zum historischen und naturwissenschaftlichen Lernen. Deshalb eignet es sich sowohl für einen Ausflug, als auch  für eine mehrtägige Klassenfahrt. Bad Rappenau ist zudem über drei Wege gut zu erreichen: die Autobahn, die Bundesstraße und mit dem Zug. Weiterlesen

Zu Besuch in einem historischen Laufwasserkraftwerk

Vor mehr als 104 Jahren wurde durch den König Wilhelm II im baden-württembergischen Pleidelsheim ein Laufwasserkraftwerk am Neckar eingeweiht. Interessierte Schulklassen, die sich im Unterricht mit dem Thema „Wasser“ bzw. „Wasserkraftwerk“ beschäftigen, können das historische Gebäude nach einer Voranmeldung heute noch besichtigen. Eine individuelle Führung sowie die gute Erreichbarkeit über die Autobahn A81 machen das Laufwasserkraftwerk zu einem interessanten außerschulischen Lernort im Bereich Technik und historisches Lernen. Weiterlesen

Vom Laufrad zur Rennmaschine

Das Thema Fahrrad bietet neben der technischen Perspektive sowohl sinnvolle Anknüpfungspunkte an die historische als auch naturwissenschaftliche Sichtweise des Sachunterrichts. Als ein Gegenstand mit starkem Alltagsbezug, der an die Lebenswelt der Schüler anknüpft, eignet sich das Thema hervorragend für einen Lerngang ins Museum. Das Deutsche Zweirad- und NSU-Museum in Neckarsulm ist zum Beispiel so ein attraktiver außerschulischer Lernort. Zudem ist die Einrichtung gut mit dem Bus oder der Bahn zu erreichen. Weiterlesen

Ein Besuch bei der Feuerwehr

Tatütata – die Feuerwehr ist da. Schon Grisu, der kleine Drache, wollte Feuerwehrmann werden – genauso, wie viele Kinder. Die Begeisterung für das Genre ist also groß, da lohnt sich ein Lerngang bei der örtlichen „Brandschutztruppe“ gleich aus mehreren Gründen. Denn, „Feuer“ ist auch eines der wichtigsten Themen im Bildungsplan der Grundschule für das Fach Sachunterricht. Weiterlesen

Apfelsaftpressen – ein Erlebnis am außerschulischen Lernort

In diesem Sommer waren die Bienen besonders fleißig und gestalteten das Leben auf der Streuobstwiese ganz maßgeblich mit. Viele Blüten wurden bestäubt, so dass die Apfelbäume in diesem Jahr ganz besonders schwere Früchte trugen. Weiterlesen