Meine DaZ-Sprachförderklasse (5): Chunking – Was Musik mit DaZ zu tun hat!

Ohrwürmer eines bestimmten Liedes können im Alltag lästige Begleiter sein. Man hat ein Lied, manchmal sogar nur eine Zeile eines Liedes im Kopf und wird es einfach nicht mehr los. Das ist das Wundervolle an der Kombination aus Sprache und Musik: Sie können Ohrwürmer werden. Nicht den Aspekt „nervig“, sondern den Aspekt „dauerhaften“ nutzen wir auch in der Sprachförderung. Weiterlesen

Abschied nehmen von den Viertklässlern

Abschied nehmen nach vier Jahren Grundschule ist sowohl für Schülerinnen und Schüler als auch für die abgebenden Lehrerinnen und Lehrer besonders emotional. Daher wird dieser Abschied besonders gründlich geplant und gut überlegt. An unserer Schule gibt es mehrere Rituale, die ich euch heute vorstellen möchte. Weiterlesen

Ein Klassenmaskottchen für das „Wir-Gefühl“

Vor meinem Lehramtsstudium habe ich in der Wirtschaft gearbeitet. Viele Unternehmen sind darauf bedacht, unter ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein „Wir-Gefühl“ zu etablieren, das den Teamgeist stärkt und die Zugehörigkeit zu einer Gruppe fördert. Warum nicht auch dieses Thema auf die Schule übertragen? Ein „Wir-Gefühl“ vermitteln und der Lerngruppe eine besondere Bindung an ihre Klasse zu verleihen – DAS wollte ich unbedingt! Doch wie mache ich das? Weiterlesen

Einfache Spiele für den Englisch Unterricht (9): Inner & Outer Circle

Heute möchte ich euch ein weiteres kommunikatives und einfaches Spiel aus meinem Englischunterricht vorstellen, das ganz ohne Materialien auskommt und zudem alle Schülerinnen und Schüler einbezieht. Bei dem Spiel „Inner & Outer Cirlce“ stellen sich die Schüler, wie der Name es schon verrät, in einen äußeren und einen inneren Kreis auf. Weiterlesen

Einfache Spiele für den Englisch-Unterricht (8): Englisches Spielgeld

Die Einheit „Shopping“ wollte ich diesmal gerne etwas ansprechender gestalten und habe mir englische Pfundscheine und Münzen als Spielgeld selbst erstellt und nun eingesetzt. Mit den Scheinen bieten sich kleine, spielerische Übungen an, die ich im folgenden einmal vorstelle.  Weiterlesen

Umwelterziehung (4): Earth hour – weltweit gegen den Klimawandel

Pünktlich um 20.30 Uhr gehen am 24. März 2018 an vielen Orten auf der Welt die Lichter aus. Millionen von Menschen, aber vor allem auch Städte und Unternehmen machen dann für eine Stunde das Licht aus. Egal, ob die Golden Gate Bridge in San Francisco, der Burj Al Arab in Dubai, der Eiffelturm in Paris oder der Big Ben in London, um nur einige zu nennen. Aber auch viele kleinere Städte und Gemeinden beteiligen sich an dieser Umweltaktion, um ein weltweites Zeichen zu setzen. Die Teilnehmer wollen damit auf die Risiken und Gefahren des Klimawandels hinweisen. Weiterlesen

Warum heißt es eigentlich Elternsprechtag?

Diese Frage mit dem Elternsprechtag stellte ich mir schon häufig! Denn die Eltern kommen in der Regel, um etwas zu hören – es müsste also „Elternhörtag“ heißen. Am liebsten wollen die Eltern hören, dass ihr Kind im Unterricht gut mitmacht, unbedingt aufs Gymnasium soll und sich auch im Klassenverband sozial engagiert. Natürlich geht das manchmal weit an der Realität vorbei. Gerade für Eltern von Viertklässlern ist es einerseits spannend, manchmal beängstigend, aber immer aufregend zu erfahren, wie sich die Noten zusammensetzen. Weiterlesen

Einfache Spiele für den Englisch-Unterricht (7): Give me five

Ob gemeinsam mit der ganzen Klasse, in kleinen Gruppen oder in einem kleinen Wettbewerb gegeneinander: Das „Give me five“-Spiel ist ein lockeres und variationsreiches Aufwärmspiel, das alle im Unterricht bisher behandelten Wortschatzfelder abdeckt. Es ist nicht aufwändig in der Herstellung, da es auch ganz ohne Material auskommt. Weiterlesen