Archiv des Autors: Herta

It‘s Halloween

Vom Ursprung von Halloween wissen wahrscheinlich nur wenige Kinder etwas. Halloween ist bei uns seit den 1990er Jahren ein Anlass für Feste und Feiern, besonders für Kinder. Der Brauch, sich zu verkleiden, wird teilweise übernommen, Kürbisse tauchen in vielen Zusammenhängen als Dekoration auf. Für die Kinder am wichtigsten ist wohl das „Trick or Treat“, das Umherziehen von Tür zu Tür, verbunden mit dem Sammeln von Süßigkeiten. Weiterlesen

Ein Elefant muss nicht immer grau sein

Selbstverständlich ist es auch eine sinnvolle Aufgabe, einen Elefanten in der allgemein üblichen Farbe – in Grau – zu malen. Mehr Spaß allerdings macht es, diesen einmal mit vielen Farben – also bunt – darzustellen. Weiterlesen

Blühende Kakteen

In einem Gespräch können die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen über Kakteen zusammentragen. Das wichtigste Merkmal sind wahrscheinlich zunächst einmal die Dornen, denn die sorgen dafür, dass man eine Kaktuspflanze gar nicht berühren möchte. Dass man Kakteen nur wenig gießen darf, wird auch bekannt sein und vielleicht wissen die Kinder auch, dass Kakteen blühen können. Weiterlesen

Das kleine Ich-bin-Ich

Das gleichnamige Kinderbuch von Mira Lobe (Texte) und Susi Weigel (Illustration) erschien 1972 und wurde im selben Jahr mit dem österreichischen Staatspreis für Kinder- und Jugendliteratur ausgezeichnet. Es geht in dem Buch um ein kleines, buntes Tier, das sich auf der Suche nach seiner Identität befindet. Nachdem es mit keinem anderen Tier vergleichbar ist, kommt das kleine Tier in der Geschichte blitzartig zu der Erkenntnis „Ich bin Ich“. Weiterlesen

Vincent van Gogh

Vincent van Gogh ist vor allem für seine farbigen Malereien bekannt. Daneben hat er noch sehr viele Zeichnungen angefertigt. Zu den zu seinen Lebzeiten gebräuchlichen Drucktechniken gehörte die Radierung. Von van Gogh ist aber nur eine Radierung bekannt, ein Bildnis des Dr. Gachet. Der typische Pinselduktus von van Gogh mit den sichtbar bleibenden, gestrichelten, mehr oder weniger feinen Linien allerdings lädt zu einer Drucktechnik ein. Weiterlesen

Einen umweltfreundlichen DHL-Boten erfinden

Zugegeben, die hier folgenden Beispiele für einen umweltfreundlichen Paketzustelldienst werden keine Lösung sein für die Paketflut, die heutzutage zugestellt werden muss. Dennoch ist es eine sinnvolle Aufgabe für Schülerinnen und Schüler, sich einmal solche Möglichkeiten auszudenken und auch darzustellen. Viele Kinder finden es auch gut, wenn sie Möglichkeiten für die Zukunft erfinden können – nicht nur die Erwachsenen. Weiterlesen

Energiesparen ist angesagt

Schon die Grundschulkinder wissen von den Fragen zum Thema Energie einsparen, erneuerbare Energien… Und an manchen Schulen wurde es thematisiert, dass es nicht sinnvoll ist, dass die Kinder von den Eltern mit dem Auto bis zur Schule gefahren werden. Weiterlesen

Gustav Klimts Lebensbaum

Gustav Klimt war ein bekannter österreicherischer Maler, dessen Schaffen dem Jugendstil zugeordnet wird. „Der Kuss“ ist wohl das bekannteste Gemälde von Gustav Klimt. Er hat es ebenso wie „den Lebensbaum“ in seiner sog. Goldenen Periode geschaffen. Die vorherrschende Farbe ist die Goldfarbe. Alles was goldfarben ist, wirkt auch heute noch wertvoll, kostbar. Weiterlesen

Die Sprechmaschine

Wann James Krüss seine kleine Geschichte von der Sprechmaschine verfasst hat, habe ich nicht herausgefunden. James Krüss ist 1997 gestorben, also ist der besagte Text auf jeden Fall schon ziemlich alt. Das Thema aber ist immer noch „up to date“. Weiterlesen

Nachwuchs bei der Vogelfamilie

Je nachdem, welches die Ziele sind beim Thema „Nachwuchs bei der Vogelfamilie“, kann auch konkret über Vogelarten und ihr typisches Aussehen gesprochen werden. Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen werden bei entsprechendem Interesse die Vogelarten kennen, die sie in ihrer Umgebung beobachten können. Weiterlesen