Heimische Pflanzen erkunden

Da sich viele Schülerinnen und Schüler meines Erachtens nur noch sehr wenig mit der sie umgebenden Natur auseinandersetzen, kam mir die Idee, ihnen die Aufgabe zu stellen, sich mit der heimischen Pflanzenwelt auseinandersetzen zu setzen.

Sammeln, zeichnen und bestimmen

Sie erhielten also den Auftrag, Blumen zu pflücken, die sie an Wegesrändern in den Weinbergen oder entlang der Äcker finden konnten. Wichtig dabei war der Hinweis, dass keine Pflanzen aus Gärten gepflückt werden durften, da hier natürlich eine Vielzahl reiner Zuchtformen und „Neophyten“ zu finden sind, die nichts mit unserer heimischen Pflanzenwelt zu tun haben.

Also war die Aufgabenstellung auch gleich mit einem Ausflug in die Landschaft verbunden. Die gepflückten Blumen sollten dann möglichst genau aufgezeichnet und entsprechend angemalt werden. Der Folgeauftrag bestand dann darin, die Pflanzen zu bestimmen. Dazu konnten die Schülerinnen und Schüler Bestimmungsbücher, Lexika, das Internet oder auch spezielle „Apps“ nutzen.

Ergebnissicherung

Die Genauigkeit der Ergebnisse, die mir die Schülerinnen und Schüler zukommen ließen, zeigte, dass die meisten der Kinder mit viel Genauigkeit und Begeisterung die Aufgabe bearbeitet hatten. Natürlich war auch bei der ein oder anderen Zeichnung die „Handschrift“ eines Erwachsenen deutlich erkennbar – aber das ist im Rahmen von „Hausaufgaben“ kaum vermeidbar.

Beispiel eines Schülerergebnisses. (Foto: Hanna)

Nachdem die Zeit des Homeschooling beendet war, machte ich mit meiner Klasse einen Unterrichtsgang in die Umgebung der Schule. Wir betrachteten die Pflanzen und wir versuchten nun aus dem Gedächtnis heraus, diese zu bestimmen. Natürlich konnten die Schülerinnen und Schüler nicht mehr alle Pflanzen zuordnen – aber einige Namen waren ihnen doch in Erinnerung geblieben. Der Lernzuwachs also wieder als positiv zu verzeichnen!

Da unsere Schule im ländlichen Raum liegt, ist es den Schülerinnen und Schülern durchaus auch möglich, sich mit ihren Fahrrädern oder zu Fuß auf den Weg zu machen, um ihre Umgebung zu erkunden. Liegt die Schule im städtischen Raum, ist diese Aufgabenstellung eventuell schwieriger. Dafür könnte ein Klassenausflug ins Grüne geplant werden.

Teile diesen Beitrag

Die Zugänge zur Welt der Pflanzen sind vielfältig und immer wieder lohnenswert:


Wenn auch du für den Grundschulschnüffler schreiben möchtest, dann nimm hier Kontakt mit uns auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.