Zusammenhalten in Corona-Zeiten – Fensterbilder für das Seniorenheim

Da sich in unmittelbarer Umgebung unserer Schule ein Seniorenheim befindet, kam unser Kollegium in einer Dienstbesprechung auf die Idee, mit den Schülerinnen und Schülern Fensterbilder für das gesamte Gebäude des Seniorenheims zu gestalten.

Der Vorschlag wurde von den Schülerinnen und Schülern mit Freude aufgenommen und zahlreiche Gestaltungsideen wurden gesammelt, wobei sich immer eine Klasse thematisch inhaltlich festlegte. Wichtig war lediglich der Aspekt, dass die Fenster nicht „weihnachtlich“, sondern „winterlich“ gestaltet werden sollten, so dass die Fenster über einen längeren Zeitraum geschmückt bleiben können.

Alle Klassen machten sich motiviert an die Arbeit – während die Erst- und Zweitklässler zumeist noch mit Schablonen arbeiteten, gestalteten die größeren Schüler ihre Fensterbilder in der Regel frei.

Die zuvor gesammelten winterlichen Gestaltungsmotive wurden von den Kindern kreativ umgesetzt. (Foto: Hanna)

Worauf muss geachtet werden?

Eigentlich auf nichts – abgesehen davon, dass sich die Kinder bemühen sollen, ordentlich zu arbeiten.

In der kommenden Woche sollen die Bilder von unserer Schulleitung und unseren beiden Schülersprechern zum Seniorenheim gebracht werden. Eine Übergabe mit mehreren Kindern ist leider aufgrund der Corona-Zeit nicht möglich.

Eine schöne Idee – und wir sind uns sicher, dass sich die Bewohner des Seniorenheimes über diese kleine Geste sehr freuen werden.

Teile diesen Beitrag

Wie fordert die Pandemie die Schulen heraus? Und wie verändert sich die Bildung dadurch? Diesen und weiteren Fragen geht die GRUNDSCHULE in dieser Ausgabe auf den Grund:


Wenn auch du für den Grundschulschnüffler schreiben möchtest, dann nimm hier Kontakt mit uns auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.