Zu Fuß zur Schule: Ein Klassenwettkampf

Gerade wenn die Tage kürzer werden und die Schülerinnen und Schüler morgens noch im Dunkeln zur Schule kommen, reihen sich zahlreiche „Elterntaxis“ vor der Schule aneinander und gefährden durch „wilde Parkerei“ die Sicherheit vieler Kinder, die zu Fuß oder mit Fahrrad oder Roller zur Schule kommen.

Oft sind es Eltern, die ihren Kindern die Bewältigung des Schulweges nicht mehr zutrauen oder Kinder, die ihren Eltern morgens quengelnd in den Ohren liegen, nicht laufen zu wollen. Ein großes Problem, das auch immer wieder in den Medien thematisiert wird.

Der Contest

Unter dem Motto „Gesund zur Schule“ veranstaltet unsere Schule nun zum zweiten Mal einen kleinen Wettkampf zwischen den einzelnen Klassen. Die Umsetzung ist einfach und für die Schülerinnen und Schüler sehr motivierend, ihren Schulweg so weit wie möglich alleine zu bewältigen: Jede Klasse sammelt also täglich „Punkte“:

Bewältigt ein Kind den Schulweg zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Roller, erhält es zwei Punkte. Wird es mit einem Auto zum sich in der Nähe befindenden Parkplatz des Schwimmbades gebracht und läuft von dort zur Schule, erhält es einen Punkt. Wird ein Kind direkt zur Schule gefahren, erhält es keine Punkte. Kinder, die krank sind, fallen am Krankheitstag aus der Wertung heraus.

Sonderregelungen gelten für Kinder, die mit dem Bus fahren: Laufen diese Kinder zur Bushaltestelle erhalten auch sie zwei Punkte.

Trotz des herbstlichen Wetters bewältigen viele Kinder den Weg zur Schule ohne Auto. (Foto: Hanna)

Tägliche Überprüfung

Jeden Morgen trägt die Lehrerin die Punkte in eine Klassenliste ein, die nach knapp 14 Tagen ausgewertet wird. Es gewinnt die Klasse, die im Verhältnis zu ihrer Schülerzahl die meisten Punkte gesammelt hat. Die Gewinnerklasse wird in einer Vollversammlung (aller Klassen) von der Schulleitung bekannt gegeben und erhält eine zusätzliche Spielpause.

Hohe Motivation bei den Kindern

Auch wenn der Gewinn überschaubar ist, so sind die Schülerinnen und Schüler doch äußerst motiviert, hohe Punktzahlen zu sammeln – und erinnern morgendlich die Lehrerin daran, die Punkte direkt einzutragen.

Schnuffi, der Grundschulschnüffler, hält hier ausgesuchte Materialien und Informationen für euren Schulalltag bereit:


Wenn auch du für den Grundschulschnüffler schreiben möchtest, dann nimm hier Kontakt mit uns auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.