Verabschiedung unserer Viertklässler

Nachdem wir lange Zeit jedes Jahr aufs Neue krampfhaft versuchten, die Verabschiedung unserer Viertklässler möglichst einmalig zu gestalten, hat sich seit einigen Jahren ein Ablauf eingespielt, der sich sehr bewährt.

In der Vergangenheit fühlten sich die Kolleginnen und Kollegen immer unter Druck, etwas besonders Beeindruckendes mit der eigenen Klasse vorzuführen und suchten am sowieso oftmals stressigen Schuljahresende krampfhaft nach spektakulären Ideen. Oftmals dauerten diese Feiern sehr lange, weil jede Lehrkraft etwas vorbereitet hatte und es war alljährlich ein Kampf, die Kinder über die Länge der Veranstaltung hin ruhig zu halten.

Kurze Feier in der Turnhalle

Ein bis zwei Tage vor Beginn der Sommerferien treffen sich nun alle Klassen unserer Grundschule nach der ersten Pause mit ihren Lehr– und Betreuungskräften in der Turnhalle.

Nach einer kurzen Begrüßung durch unsere Schulleiterin und die Schulsprecher, beginnt ein kurzes Rahmenprogramm: Drei bis vier Klassen haben im Laufe des Schuljahres ein Lied eingeübt, das sie vorsingen oder es werden kurze Sketche, Tänze und Theaterstücke aufgeführt, die im Unterricht im vergangenen Jahr erarbeitet wurden.

Speziell für diese Feier haben nur unsere Viertklässler gemeinsam etwas vorbereitet: zusammen singen sie ein umgedichtetes Lied aus den aktuellen Charts, welches sie im Rahmen des Musikunterrichtes mit allen Parallelklassen erarbeitet haben. Durch die Veränderung des Textes passt es zu ihrer Grundschulzeit und ihrer Verabschiedung.

Kleine Erinnerung zum Abschied

Stehen alle Viertklässler am Ende des Liedes zusammen vor der restlichen Schülerschaft, überreichen die Patenklassen, die Zweitklässler, ein kleines Geschenk, welches sie im Kunstunterricht hergestellt haben. In diesem Jahr ist es ein „Glücksstein“: Ein formschöner Kieselstein, der mit einem Motiv versehen (Serviettentechnik) Glück für die Zukunft bringen soll und an die Grundschulzeit erinnert.

Zum Ende der Veranstaltung singen noch einmal alle gemeinsam das Lied „Ferienzeit“ von Rolf Zukowski oder unseren Schulsong und die Kinder werden wieder in ihre Klassen entlassen.

Diese Art der Verabschiedungsfeier bedarf keinem großen Aufwand, dauert ca. 40 Minuten und ist jedes Mal aufs Neue ein wirklich schönes Zusammentreffen der gesamten Schule.

Wie können Erinnerungen an die Grundschulzeit festgehalten werden? Ein schönes Beispiel findet ihr unter diesem Link:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.