Unser Spendenlauf für „Bärenherz“

Im Rahmen unserer diesjährigen Bewegungstage (drei Tage volle Schultage, die ganz unter dem Motto „Sport & Bewegung“ stehen) veranstalteten wir auch einen Spendenlauf. 
Im Vorfeld hatten wir im Kollegium überlegt, welche Organisation wir mit einer Spende unterstützen könnten. Die Entscheidung fiel auf „Bärenherz“, ein Kinderhospitz.

Thematisierung im Unterricht

Um unsere Schülerinnen und Schülern für die Wichtigkeit dieser Spendenaktion zu sensibilisieren, thematisierten alle Klassen die Thematik „Kinderhospitz“ im Unterricht. Mit den Kindern wurde altersgemäß besprochen, was unter dieser Institution zu verstehen ist – und wie der gesammelte Spendenbetrag verwendet wird.

Viele Kinder waren von dieser Thematik sehr betroffen und es kamen viele Fragen auf.

Aus diesem Grund entschlossen wir uns, die Fragen der Kinder schriftlich zu sammeln. Der Schülerrat unserer Schule sichtete in seinen Sitzungen die Fragen und fasste diese zusammen. Unsere beiden Schulsprecher sollten dann bei der Übergabe des Spendenbetrages die Fragen an die Vertreter der Bärenherz Organisation vor der Schülerschaft stellen.

Vorbereitung

Die Vorbereitung des eigentlichen Spendenlaufes bedurfte keiner großen Vorbereitung: Der Sportplatz, auf dem der Lauf stattfinden sollte, wurde bei der Ortsverwaltung reserviert, Laufzettel zur Lauf-Paten-Suche an die Schülerinnen und Schüler herausgegeben.

Die einzige Schwierigkeit, die wir sahen, bestand darin, den Überblick über die gelaufenen Sportplatz-Runden bei über 200 Schülerinnen und Schüler zu wahren. Aber auch dafür hatten wir – wie sich nun im Rückblick zeigt – schnell eine optimale Lösung gefunden: Nach jeder gelaufenen Runde erhielt das jeweilige Kind ein einfaches Gummiband, das es über das Handgelenk streifte und am Arm sammelte.

Durchführung

Nach einer kurzen gemeinsamen Aufwärmphase und dem Klären von Regularitäten auf dem Sportplatz (gezählt werden nur Runden, die gegangen oder gejoggt werden, wer stehen bleibt, hat seinen Lauf beendet) ging es los: Kinder und Lehrkräfte starteten ihren Lauf.

Obwohl sehr sommerliche Temperaturen bereits früh an diesem Morgen herrschten, zeigten unsere Schülerinnen und Schüler größte Motivation und drehten Runde um Runde um den Sportplatz, um möglichst viele Gummibänder zu sammeln. Auch Kinder, die sich im regulären Sportunterricht eher als „bewegungsfaul“ zeigten, waren auf beeindruckende Weise anstrengungsbereit.

Die Kinder legten sich mächtig ins Zeug und liefen Runde um Runde. (Foto: Hanna)

Da die Temperaturen schnell auf über 30 Grad stiegen, wurden die Teilnehmenden nach jeder Runde erfrischt: Mit Wasserpistolen bewaffnete Zuschauer sorgten für Erfrischung. Nach 2 ½ Runden knackten einige Schülerinnen und Schüler joggend die 50. Runde, die meisten waren aber ausgestiegen. An dieser Stelle brachen wir den Lauf ab, um die noch laufenden Kinder nicht gesundheitlich zu gefährden.

Am Ende des Spendenlaufes musste das Kind lediglich seine Gummibänder zählen, die dann – von einer Lehrerin überprüft – in die jeweilige Laufkarte eingetragen wurde.

Das Einsammeln der einzelnen Spendengelder verlief problemlos. Nach und nach brachten die Kinder die einzelnen Beträge mit in die Schule – sie hatten eine beachtliche Summe von über 9000 € erlaufen.

Schweiß und Anstrengung haben sich gelohnt: Am Ende haben die Kinder viele Gummibänder und eine beachtliche Spendensumme erlaufen. (Foto: Hanna)

Übergabe des Spendenbetrages

Am letzten Schultag vor den Ferien fand die Übergabe des erlaufenden Spendengeldes statt. Die gesammelte Schülerschaft unserer Schule versammelte sich in der Turnhalle. Zwei Vertreter der Bärenherz-Stiftung waren gekommen, um den Scheck voller Dankbarkeit in Empfang zu nehmen. Gerne beantworteten sie die Fragen, die unsere Schulsprecher ihnen nun stellten – die zuhörenden Kinder hörten emotional betroffen zu.

Unser Spendenlauf – ein voller Erfolg!

 

Schnuffi, der Grundschulschnüffler, hält hier ausgesuchte Materialien und Informationen für euren Schulalltag bereit:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.